Aktuelles

Aktuelle Themen


18 werden mit Behinderung –
rechtliche, finanzielle Auswirkungen, gesetzliche Betreuung

Welche rechtlichen und finanziellen Grundlagen bestehen, wenn mein Kind volljährig wird?

Gut verständliche Antworten erhalten Sie in unserem Fachvortrag von Samstag, den 12.10. im Körperbehindertenzentrum am Heuchelhof.
Fachvortrag


Was ändert sich für erwachsene Bewohner stationärer Einrichtungen ab 2020

Am 1.1.2020 wird es durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) bei den bisherigen stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe zu einem grundlegenden Systemwechsel kommen. Ab diesem Zeitpunkt wird bei der Eingliederungshilfe für erwachsene Menschen mit Behinderung nicht mehr zwischen ambulanten, teilstationären und stationären Leistungen unterschieden. Stattdessen wird die Hilfe personenzentriert erbracht. Die Finanzierung der bisherigen stationären Einrichtungen, die künftig als „besondere Wohnformen“ oder auch „gemeinschaftliche Wohnformen“ bezeichnet werden, wird dazu aufgeteilt in:

  • existenzsichernden Leistungen
    (Leistungen, die Menschen zum Lebensunterhalt benötigen. Dazu gehören z. B. die Kosten für die Unterkunft, für Lebensmittel, Bekleidung, Körperpflege aber auch Kosten für Bus und Bahn, Eintritte in Museen oder Kinos und persönliche Bedürfnisse des täglichen Lebens) sowie in
  • Leistungen der Eingliederungshilfe
    (z.B. in Form von Assistenzleistungen bei Freizeitaktivitäten).

Neu ist auch, dass die existenzsichernden Leistungen direkt an Betroffene ausbezahlt werden, die dann wiederum davon die Kosten für Unterkunft und Verpflegung bezahlen sowie ihre persönlichen Bedürfnisse sicherstellen  müssen. Beide Leistungen werden aber nur auf Antrag gewährt.

Die genauen Regelungen und was zu beachten ist, haben für Sie Katja Kruse und Sebastian Tenbergen vom bvkm zusammengestellt:
Merkblatt BTHG 2019


Steuermerkblatt 2018/2019
Der bvkm stellt auf seiner Homepage unter Recht & Ratgeber viele interessante Ratgeber zur Verfügung, so auch das Steuermerkblatt 2018/2019

 


WVV präsentiert erste Straßenbahn mit Rollstuhlrampe

Die Rampe befindet sich seitlich am Eingang und kann ausgeklappt werden
Am 15.10. konnte die wvv die erste mit einer Rampe ausgestattete Straßenbahn vorstellen. Wer sie selbst sehen möchte: die Rampe ist in der Straßenbahn mit WVV-Werbung eingebaut.

Mehr Informationen erhaltern Sie unter den hier angeführten Links sowie in der November-Ausgabe der Haus-Post.

Barrierefrei und sicher mobil 
WVV Liniennetzplan mit für Rampen geeigneten Haltestellen  
Rollstuhl-Rampen in Straßenbahnen


Schulaktion  2019 

Liebe Sponsoren!

Hiermit möchten wir uns herzlichst und mit Zufriedenheit für Ihr Engagement zur unserer Sponsoringaktion  bedanken.
Wir freuen uns sehr, Ihnen heute mitteilen zu können, dass der stattliche Betrag in Höhe von

11.118,–

unserer Schule gutgeschrieben wurde.

Im Moment finden noch Sondierungen statt, wie wir diese Summe sinnvoll verwenden wollen. Angedacht sind ein Crosstrainer , ein Ergometer, Hängematten und Sinneswahr­nehmungsmaterial.
In einem weiteren Schreiben werden wir Sie hier informieren, für was wir den großzügigen Spendenbetrag aufgewandt haben.

Mit freundlichen Grüße

Margot Frühauf, SoRin
Schulleiterin

Unsere Spender:
(bitte anklicken)

.     Tableau 1           Tableau 2          Tableau 3          Tableau 4         Tableau 5
         

.     Tableau 6                Tableau 7             Tableau 8
     


Stefan Weidner erkämpft Goldmedaille
bei den Special Olympics in Abu Dhabi

Stefan Weidner wohnt in der Holzmühle in Würzburg und arbeitet in den Mainfränkischen Werkstätten. In Abu Dhabi holte Stefan beim Freiwasserschwimmen (1500m) die Goldmedaille; einen vierten Platz erlangte er beim 800 m Freistil-Schwimmen und konnte schließlich noch ein weiteres Gold mit dem deutschen Schwimm-Team in der 4×100-Meter-Freistil-Staffel gewinnen. Wir gratulieren herzlich und sind stolz auf Stefan.

Einen TV-Bericht über den Empfang bei den Mainfränkischen Werkstätten von TV-Mainfranken findet sich hier: TV Mainfranken


Erweiterung Wohnprojekt Vogelshof

Zusammen mit der Sozialstation des Arbeiter Samariter Bundes (ASB) möchte das Zentrum für Körperbehinderte eine Erweiterung des „Wohnprojekt´s Vogelshof“ prüfen. Die Wohnungen des Vogelshofes liegen am Bukarester Ring 15 im Stadtteil Heuchelhof in Würzburg.

Das Wohnprojekt ist eine Alternative zum Wohnen in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung.Insgesamt stehen zurzeit acht rollstuhlgerechte Wohnungen auf fünf Etagen zur Verfügung. Diese sind vom Zentrum für Körperbehinderte an 13 Personen untervermietet. Dieses Wohnprojekt ist geeignet für Menschen mit Behinderung und einer Pflegestufe 3 oder höher.

Der ASB hat im Haus einen Pflegestützpunkt, von dem aus die Bewohner*innen pflegerisch versorgt werden. Dies geschieht rund um die Uhr und entsprechend des persönlichen Bedarfes. Der Vogelshof ist mit der Straßenbahn barrierefrei erreichbar.

Für eine mögliche Erweiterung möchten wir wissen, ob es weiteren Bedarf gibt.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie:
Anschreiben Erweiterung Vogelshof
Erhebungsbogen Vogelshof
Homepage Vogelshof

Bei Fragen oder Unklarheiten nehmen sie bitte Kontakt mit mir auf.

Martin Löffler „Dienststelle begleitetes Wohnen“
Zentrum für Körperbehinderte, Berner Str. 10, 97084 Würzburg
Telefon: 0931/6675-1535
Mobil: 01627922066
E-Mail: martin.loeffler@zfk-wuerzburg.de


Landespflegegeld Bayern

Das Landespflegegeld wurde im Oktober nun schon zum 2. mal ausgezahlt. Wer es noch nicht bekommt, sollte prüfen, ob die Voraussetzungen zutreffen.

Wer bekommt das Landespflegegeld?

  • Pflegebedürftige mit Pflegegrad 2 und höher
  • Hauptwohnsitz in Bayern im Zeitpunkt der Antragstellung
  • Unabhängig davon, ob der Pflegebedürftige in einem Pflegeheim untergebracht ist oder zuhause lebt und versorgt wird.

Wie hoch ist das Landespflegegeld?
Das Landespflegegeld beträgt 1.000 Euro pro Jahr. Als staatliche Fürsorgeleistung ist das Landespflegegeld eine nicht steuerpflichtige Einnahme.

Weitere Informationen und Antrag erhalten Sie hier.


Alle Rechtsratgeber des Bundesverbands bvkmRechtsratgeber

Steuermerkblatt des bvkm:     Steuermerkblatt        Steuermerkblatt barrierearm

Mein Kind ist behindert  –  diese Hilfen gibt es


MZEB – Medizinisches Zentrum für erwachsene Menschen mit Behinderung in Würzburg eingerichtet
Menschen mit schwerer Beeinträchtigung haben einen besonderen medizinischen Bedarf. der sich aus ihrem behinderungsspezifischen Krankheitsbild. Folgeerkrankungen und teilweise jahrelanger Medikamenteneinnahme ergibt. Im MZEB erhalten Patienten eine interdisziplinär angelegte Diagnostik in einer speziell auf sie zugeschnittenen angstfreien Umgebung.
Flyer MZEB



Termine


17. November 2019 – Großer Flohmarkt
                                        im Zentrum für Behinderte am Heuchelhof

Flohmarkt
Am Sonntag, 17.11.2019 findet unser alljährlicher Flohmarkt statt. Hierzu ergeht eine herzliche Einladung. Es besteht auch noch die Möglichkeit zum eigenen Verkauf – Tischreservierung unter Tel.: 0931-6675-1621.

17. November 2019 – Spenderparty

Im Mai 2019 starteten wir zusammen mit der Sparkasse Mainfranken und dem Vater des Torhüters der Ballbusters, Herrn Reinhold Goltz, die Spendenaktion
„Powerchair Hockey – DER Sport für Menschen mit schwersten Körperbehinderungen“
Seitens der Sparkasse Mainfranken wurde ein Spenden-Wettbewerb ausgerufen. Hierbei erzielte unsere Aktion den ersten Platz!
Deshalb laden wir ein zur

Spendenparty
Wo?                     Raiffeisen Sporthalle in Thüngersheim
Wann?                18.00 Uhr
Powermusik?   SYNERGY Inklusionsband


8. – 10. MAI 2020 – Fachtagung zum Muttertag 2020
“Woher kommt meine Kraft? Wege zur Gesundheit”
Die Tagung findet in Berlin/Erkner statt
Sehen Sie auch die Vorankündigung